Wohnhaus "Diezigen" Steinen | Abbruch und Neubau | 2020

Das auf der Parzelle bestehende Wohnhaus soll abgebrochen werden und den Bauplatz für den Neubau frei geben. Um den Eingriff in die Landschaft möglichst gering zu halten nimmt der Neubau Bezug auf den Bestand und die historische Bauweise. 
Der Neubau wird, analog zum Bestand, als Blockbau aus Massivholz erstellt. Typografisch nimmt der Neubau Bezug auf den Bestand und übernimmt die quadratische Grundform und den östlichen Laubenanbau, sowie in der Vertikale die Unterteilung in Sockel und Oberbau. Ausserdem werden Elemente wie die Vordächer über den Fenstern neu interpretiert und im Neubau angewendet. Auch die klassische Fensterteilung wird übernommen und durch grössere Panoramafenster ergänzt, so entsteht eine Symbiose aus historischen und modernen Elementen.